Startseite » Angebote » Schulprojekte

Instrumente stellen sich vor/Gruppenmusizieren in der Grundschule

Ab November 2013 werden alle Kinder der 2. Klasse an dem Kurs „Instrumente stellen sich vor“ teilnehmen. Durch ausgebildete Musikpädagogen werden den Kindern die verschiedensten Musikinstrumente vorgeführt. Dabei sollen die Kinder die Instrumente erleben und dürfen ebenfalls versuchen, einen Ton auf dem Instrument hervorzubringen.

Ziel ist es, möglichst viele Instrumente tatsächlich vorzuführen und die Kinder ausprobieren zu lassen. Außerdem wird durch die fachliche Anleitung zum Hervorbringen eines Tones ein Erfolgserlebnis erzeugt, welches eventuelle Berührungsängste abbaut und das Selbstwertgefühl stärkt. Für diesen Kurs werden keine Vorkenntnisse benötigt.

Für die Kinder der 3. und 4. Klasse findet der Kurs „Gruppenmusizieren“ statt. Die Kinder werden an viele Instrumente herangeführt und erleben gleichzeitig von Anfang an das Orchesterspiel. Dabei werden vor allem soziale Kompetenzen vermittelt, denn noch mehr als im Sport gilt in der Musik: eine Gruppe ist höchstens so stark wie ihr schwächstes Glied. Ohne Rücksichtnahme und gegenseitige Unterstützung kann daher kein gemeinsames Musizieren stattfinden. Jedes Gruppenmitglied entwickelt instinktiv die Fähigkeit, eigene Stärken und die Stärken anderer zu nutzen.

Beide Kurse sind durch das Projekt „Musik macht Stark“ finanziert, für Eltern fallen darum keine Kosten an.