Startseite » Angebote

Schulprojekte

Instrumentalklasse

Die Lehrkräfte der Musikschule unterrichten im Vormittagsbereich die Schülerinnen und Schüler der Instrumentalklasse, - einen auf zwei Jahre angelegter Klassenmusizierkurs, der das Musizieren in einer Orchestergemeinschaft von Beginn an ermöglicht. Der Instrumentalklassenunterricht ist eine Kombination aus Orchester- und Instrumentalunterricht. In der Regel wird der reguläre Musikunterricht zum Erlernen eines Orchesterinstrumentes genutzt, wobei die stundenplantechnische Organisation der jeweiligen Schule unterliegt.

JeKits ( jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen)

Die Kinder werden im Klassenunterricht spielerisch an Rhythmus und Notation herangeführt und lernen verschiedenste Instrumente kennen. Es geht vor allem um das Entdecken und Bewusstwerden von musikalischen Ordnungsprinzipien. Natürlich steht als erstes hier im Fokus, dass die Kinder am Ende der ersten Klasse neugierig sind, eines der im Unterricht vorgestellten Instrumente im 2. Schuljahr in kleinen Gruppen zu erlernen.
Für den Elementarunterricht kommen die Musikschullehrer der Musikschule Lennetal e.V. in die Schulen und gestalten die Stunden im Tandem mit den Grundschullehrern.

Musik-AG

Die Musik-AG ist eine auf die entsprechende Lehrkraft der Musikschule individuell zugeschnittene Stunde, die durch die Schule finanziert werden muss. Musikschule und Schule schließen einen Kooperationsvertrag ab, die Schule übernimmt somit die Kosten der Musikschule für eine Stunde Musikunterricht.

Singende Grundschulen Werdohl

In Anlehnung an das Projekt „Jedem Kind eine Stimme“ des Westfälischen Schule für Musik in Münster initialisierte die Musikschule Lennetal dieses Chorprojekt an den Werdohler Grundschulen St. Michael und Martin-Luther -Grundschule. Mit diesem Projekt können die Schülerinnen und Schüler mit einem niederschwelligen, Basisangebot musikalisch erreicht werden. Das tägliche Singen soll helfen, den Schulalltag besser zu strukturieren, Körper, Gemüt und Hirn einmal so richtig „durchzupusten“ und frei zu machen für neue Herausforderungen.